Das ist wo I’m blogging now! Ulmerstar ist Neeo!

Wie sage ich es meinem Kinde?

It’s over NEEO. I’m breaking up. I found someone other: Me!

Ich fange mal mit einem Rückblick an. Neeo wurde vor c.a 2 1/2 Jahren aus der Taufe gehoben. Ein Projekt der WERBEWELT – die ich liebe – und dessen Mitgründer ich bin. Mitarbeiter – freie Autoren – oder wer eben Lust hatte – hat auf NEEO geschrieben. Und besonders eben ich. Und zum Schluß hin – eben eigentlich nur noch ich. Und ich mach das echt gerne. Habe dadurch viele Leute kennengelernt. Und bei einem Lunch (sagt man jetzt so) – mit dem Chef-KesselTVblogger – haben wir entdeckt, dass so ein Blog wie ein Monster ist – das will immer gefüttert werden – Raubtierfütterung – sozusagen. Und das macht auch Spass – solange Du Futter hast. About Style – ist das Thema hier – das schränkt einen auch ein. Ich meine – im Grunde genommen ist das schon mein Thema: Fashion, Design, Musik, Architektur, Kunst – aber eben auch Media, Hype, Hund, Katze und Maus. Daher – denke ich – macht es mehr Sinn jetzt auf meinem eigenen Blog zu bloggen. Ganz persönlich. Was mir gefällt. Was ich erlebe. Hier in Stuttgart und in New York (da bin ich jetzt öfters) – Ungeschminkt (bin ich meistens) – frei Schnauze (bin ich meistens) und on the edge (bin ich meistens). Ulmerstar? Wasn das fürn Spitz? – Das bin eben ich – ein Stern der meinen Namen trägt.

Würde mich freuen wenn ihr mich auf meinem neuen Tumblr-Blog besuchen kommt. Da talke ich also in english. And Deutsch.

Please follow me: http://ulmerstar.tumblr.com/

By the way – Neeo wird daher erstmal nicht mehr weiter bespielt – aber mit neuem Konzept wieder auftauchen. Versprochen!

The Big Pink “Future This” – Album der Woche

von Robin [HearDis!] am 23.01.2012 in Music

Das brittische Electro-Pop Duo The Big Pink veröffentlicht mit “Future This” endlich sein zweites Album, nach dem mittlerweile drei Jahre altem “A Brief History of Love”. Seit ihrer ersten Single “Too Young to Love” sind die beiden abonniert auf stimmungsvolle, oft tief in die 1980er Trickkiste greifende Pop-Hymnen, die aber erst auf ihrem neuesten Werk zur Perfektion reifen. Haben sie ihren Sound früher noch mit anbiedernden Dance-Elementen angereichert, beschränken sie sich mittlerweile einfach nur darauf, schöne Pop-Songs zu schreiben. Und das mit großem Erfolg.

Blueprint? :) Jay-Z/neuer Song für Tochter Blue Ivy!

Na ja – was soll man dazu sagen. Keine 3 Tage alt – und schon hat seine Tochter – oder besser gesagt Jay-Z selber – einen weltweiten Internet Hype ausgelöst. Mit einem neuen Song – für sie und mit ihr: Blue Ivy Carter. Der Name selber war schon am ersten Tag das Top Trend Thema auf Twitter & Co. – selbst in Indien und Venezuela gab es wohl nichts spannenderes – weltweit präsent der Herr Carter und seine nicht weniger bekannte Frau. Den ersten Witz den ich dazu gelesen habe: Arbeiten muss diese Tochter wohl nie in ihrem Leben – da hätte er sie auch Lay-Z nennen können. Haha – Schenkelklopfer. In diesem Sinne. Prost – Neujahr!

Big Bad Wolf? :)

Hallöchen was geht denn da ab? Also dazu muss man wirklich was Großes in der Hose haben um so eine Idee dann auch wirklich so konsequent durchzuziehen. Keine Variation ausgelassen – alles was einem dazu einfällt – Zack – umgesetzt. Big Bad Wolf von Duck Sauce. Ja – die mit dem Streisand Hit. Es scheint mir, die wollen mehr als nur Musik machen. Oder auf jeden Fall immer kräftig auffallen. Mit diesem Video hat es nicht ganz hingehauen – ich kannte es nämlich noch nicht. Ihr?

PRINCE – Extraloveable – New (Old) Song!

von Tobi am 07.12.2011 in Music, People

Neu und doch nicht ganz so neu – Prince hat in seinem Archiv gewühlt und ein ein kleines Weihnachtsgeschenk herausgeholt. Extraloveable – ein Song den er während der 1999 Album Session aufgenommen hat – das war 1989! Und für alle Prince Fans natürlich nicht neu. Denn der Song kursiert schon genau solange auf etlichen Bootlegs. Jetzt neu interpretiert, rerecorded und für seine Kanada Tour rechtzeitig veröffentlicht. Es wird drei Versionen davon geben. Das hier ist die erste. DANKE PRINCE. DAS KLINGT WIEDER NACH DIR!

Schnell anhören – sonst ist es wieder raus aus YouTube!!! :)

12 Videos – eine Platte – Bon Iver – Bon Iver!

von Tobi am 02.12.2011 in Digital Lifestyle, Music, People, Style

Justin Vernon ist Bon Iver und ist vielleicht nicht jedem bekannt – obwohl er dieses Jahr für 4 Grammys nominiert ist und seine Lieder schon oft gesampelt wurden – von Peter Gabriel bis hin zu Kanye West – letzter den Audio Tune Song von Iver – “Woods” in seinem “Lost in the World” (dachte immer das wäre Yeezy selber – man lernt nie aus). Jetzt hat Bon Iver eine Deluxe Version seiner neuesten Platte (ich weiß immer noch nicht wie man das heute nennt – Platte, Scheibe, CD – gibt’s ja alles nicht mehr) veröffentlicht. Zurück zu den Wurzeln – im Heimatort aufgenommen – und nach sich benannt – das ist deutlich ein Selbstbekenntnis. Und dazu 12 – ja zwölf – Videos kreiert. (kann man sich alle hier anschauen) Eine Kunst-Natur-Musik Collage die es in sich hat. Die Falsetto Stimme und die Folk-Pop-Chansons-Chorus-Instrumentalisierung erzeugen eine unglaublich einzigartige Stimmung. Kaufen oder anschauen und genießen. Viel Spass. Aber nehmt Euch Zeit!

Bin ich Avantgarde?

von Tobi am 29.11.2011 in Art, Design, Fashion, Music, People, Style

Auf der Suche nach Avantgarde? Gerne mal. Mercedes hat es wahr gemacht – ich hatte schon vor ca. 6 Jahren Kontakt zum Stern und wir sprachen über ein Lifestyle Online Magazin das aus verschiedenen Metropolen und von verschiedenen Machern gefüttert wird. The Avant/Garde Diaries ist eine Plattform auf denen sogenannte Visionäre vorstellen welches Projekt oder Person für sie Avantgarde ist. Neben Modeselektor und Olivier Zahm – dem Macher von Purple – viele Personen – die man so nicht kannte – aber Ihre Geschichte und Projekte interessant sind. Eben der “heiße Scheiß”. Auch aus NYC .). Anschauen lohnt sich.

I was here! Und here! Und here auch!

von Tobi am 25.11.2011 in Music, People, Style, Work&Life

Oh ja ich weiß – Beyoncé – ein Mainstream Post – ich Poser! Aber das Video (und der Titel) hat es irgendwie in sich – I was here – Live aus dem Roseland in New York. Wahnsinn wie früh diese Popstars auf Erfolg getrimmt werden. Wenn von Kind auf ständig ein Trubel um Dich herum gemacht wird. Keine Ahnung – aber irgendwie hat es Beyoncé (nach einer anscheinend jahrelangen Depression) geschafft nicht ganz abzuheben – scheint mir – oder aber aber eben es gut zu verpacken. Im Video werden mal kurz im Zusammenschnitt die letzten Jahrzehnte ihres Daseins zusammengepackt und – anscheinend die Sensation – man sieht ihr Brautkleid zum ersten mal – was? – Naja – Vom Girly zu einer der erfolgreichsten Frau im Musik Business. Mit Ja-Z verheiratet – schwanger – und in New York im Konzert von Kanye und Jay-Z neben mir gestanden – was für Leben!

Jay-Z & Kanye West in NYC – That s***cray!

von Tobi am 24.11.2011 in Events, Music, People, Style

So weiter geht’s – verspäteter Post – schon ca. 15 Tage her – aber immer noch in meinem Gehirn eingebrannt. Jay-Z und Kanye West live in “The World’s Most Famous Arena” Madison Square Garden in the heart of New York City! Watch the Throne Tour. Das war ein Erlebnis fürs Leben. Hatte mit die besten Plätze. Mitten in der Halle – im VIP Bereich. Ja ja ich weiß – show off! Hier in New York ist das dann aber auch wirklich der VIP Bereich. In Deutschland stehen da eher die Immobilienhaie und Großgrundbesitzer. In NYC standen gleich neben mir – unter anderem (keine Ahnung wer das sonst noch alles war – aber alle kannten sich – alle sahen aus wie Rap-Superstars oder Plattenfirmenpräsidenten – große Stimmung) Russell Simmons, Spike Lee, P. Diddy und sehr geil – weil besonders in dem Zusammenhang – die schwangere Beyoncé. Tanzend wohlgemerkt – zu sehen in meinem Video der Live-Performance von  ”Empire State of Mind” – entdeckt? Natürlich ein Höhepunkt – kann man sich ja vorstellen – mitten im Concrete Jungle. Überhaupt die Menge tobte. Jeder Song wurde gefeiert. Jeder Text, ja jede Silbe mitgerappt. Kanye schüttelte ein Hit nach dem anderen aus dem Ärmel  und Jay-Z wurde als der Junge aus Brooklyn natürlich auf Händen getragen – manchmal sehr emotional. Dazu kann ich übrigens das Buch “Decoded” von Jay-Z empfehlen – danach versteht man was NYC und Brooklyn für den Rap und für Jay-Z bedeuten. Ich will noch mal! That s*** cray!

How to make it in America – Luis Guzman? Duck Sauce Remix! Justin Bieber, Pharrell, Mark Wahlberg und Terry Richardson am Start!

von Tobi am 27.09.2011 in Entertainment, Music, People, Style

Barbara Streisand war gestern – jetzt kommt Luis Guzman. Der amerikanische Privatsender HPO lässt Duck Sauces Megahit remixen und zählt dann doch auf die Hilfe von ein paar prominenten Köpfe. Das funktioniert eben immer. Hit + Promis. Vor allem hier in den U.S. Das ganze ist für die TV Serie “How to make it in America” – in der zwei Jungens versuchen in NYC eine Fashion Brand zu etablieren und dabei auch auf die schwindelige Hilfe von Rene (Luis Guzman) angewiesen sind. Auch in der Serie selber kommt der ein oder andere VIP vor und Mark Wahlberg höchstpersönlich ist einer der kreativen Macher der Show. In diesem Sinne: Who wants to live in America – Luis Guzman?

« vorherige      

  • neeo me…

  • Kategorien

  • Über neeo

    Wir lieben alles, was das Leben ein wenig stilvoller macht - ob Design, Film, Musik, Interior oder Mode. In neeo berichten wir über das, was wir täglich spannend und lesenswert finden.
  • Letzte Kommentare

  • Meta